AKRA WD | Güllebehandlung

AKRA WD zur Wirtschaftsdüngerbehandlung, Güllebehandlung, Festmistbehandlung und Jauchebehandlung mit System und Intelligenz.

Vorteile

  • optimale Nährstoffbindung (zB Ammoniak, ...)
  • wesentlich weniger „Geruchsbelästigung"
  • kein Ersticken der Bodenlebewesen
  • deutlich bessere Luft im Stall = geringere Hustenanfälligkeit
  • Auflösung der Sinkschicht bzw. Schwimmdecke
  • kurze Mixzeit durch flüssige Gülle
  • Verhinderung von Blattschäden
  • Grünflächen 14 Tage nach Ausbringung beweidbar
  • verbesserte Futteraufnahme und -verwertung der Nutztiere
  • einfach in der Anwendung

-Geruchsreduktion, denn freundliche Nachbarn sind wichtig
Geruchsreduktion, denn freundliche Nachbarn sind wichtig Zoom
nach oben

Wirkung

Neben der Verflüssigung der Gülle (Schwimmdecke löst sich größtenteils auf ) ist auch die Gefahr der Verätzung
beim Aufbringen auf Pflanzen nicht mehr gegeben (auf Wachsschicht achten). Auch das Bodenleben – speziell
der Regenwurm – wird nicht mehr mit Ammoniak erstickt.

nach oben

Anwendung

ANWENDUNG AUFWANDMENGE FÜR HINWEISE
Schweine- oder Rindergülle 10 l AKRA WD 40 – 50 m3 je nach Außentemperatur beginnt die Gülle in ca. 1 – 3 Wochen Blasen zu bilden (Fermentation)
Geflügelgülle 10 l AKRA WD 15 m3
Festmist oder Geruchsbindung (Ammoniak) 0,5 Liter AKRA WD + 3,0 Liter Wasser 100 m2 Mistfläche alle 2 Tage aufsprühen
Jauche 10 l AKRA WD 100 m3 mindestens 2 Tage vor Ausbringung einmixen

nach oben

Verpackung

  • 10 Liter Kanister

nach oben

NACH OBEN